• kinderbüro Frankfurt
  • kinderbüro Frankfurt
  • kinderbüro Frankfurt
  • kinderbüro Frankfurt
  • kinderbüro Frankfurt
  • kinderbüro Frankfurt
  • kinderbüro Frankfurt
  • kinderbüro Frankfurt
  • kinderbüro Frankfurt
  • kinderbüro Frankfurt

Aktuelles

Herzlich willkommen im Frankfurter Kinderbüro

‚Frankfurt am Strand‘ - Initiative Beachsoccer für Frankfurter Kinder

Interview sorge3. Kita Beach-Soccer-Platz in Fechenheim eröffnet

Am 21. Juni wurde im Kinderzentrum Alt Fechenheim ein weiterer Beach Soccer-Platz im Rahmen der Initiative ‚Frankfurt am Strand‘ feierlich eröffnet. Bildungsdezernentin Sarah Sorge, Kita Frankfurt und das Frankfurter Kinderbüro luden zum Kick-Off des vom Sportamt Frankfurt finanzierten Platzes ein.
„Es freut mich, dass die Einrichtung von Beach Soccer-Plätzen eine so positive Resonanz erfährt. Dies ist im Sinne der Sportentwicklungsplanung der Stadt, in der unter anderem auch der Ausbau von Sport- und Bewegungsmöglichkeiten für Kinder eine zentrale Rolle spielt“, sagte hierzu Georg Kemper, Leiter des Sportamts Frankfurt.

Inzwischen wird die Initiative von prominenten Wirtschaftsunternehmen wie dem ‚Trifels-Verlag‘ und ‚dm –drogerie markt‘ gefördert. Somit können in den nächsten Monaten weitere Beach-Soccer-Plätze in Frankfurter Stadtteilen realisiert werden.

  • Beach01
  • Beach2
  • Beach3

Weiterlesen: ‚Frankfurt am Strand‘ - Initiative Beachsoccer für Frankfurter Kinder

Auf sieben Reifen durch die Stadt

Fahrzeugeuebergabe 2013Die Lionsclubs Frankfurt Goethestadt und Frankfurt/Main SkyLine übergeben zwei Autos an das Frankfurter Kinderbüro

Dank der großzügigen Unterstützung der Lionsclubs Frankfurt Goethestadt und Frankfurt/Main SkyLine hat das Frankfurter Kinderbüro nun zwei neue Autos: Einen Ford Transit als Transportmobil und eine ausgebaute Ape Piaggio, die als Kinderrechte Mobil unterwegs ist.

.

Weiterlesen: Auf sieben Reifen durch die Stadt

Brot und Wein - Gesprächsreihe

Mit „Brot und Wein“ in lockerer Atmosphäre und Gesprächen am runden Tisch: Das bietet die neue Veranstaltungsreihe des Frankfurter Kinderbüros in loser Reihenfolge und zu aktuellen Themen.
„Patchwork – eine Herausforderung: Aus getrennten Familien neue Familien zu machen, wie kann das gelingen?“,
ist das Thema der nächsten Veranstaltung, die am Mittwoch, 5. Juni um 19.30 Uhr im Frankfurter Kinderbüro, Schleiermacherstr. 7, 60316 Frankfurt stattfindet.
Die Referentin Frau Petra Steinberger, Journalistin bei der Süddeutschen Zeitung, hat sich mit dieser Thematik näher befasst und wird hierzu ein Impulsreferat halten.

Weiterlesen: Brot und Wein - Gesprächsreihe

Themenwoche Deutscher Städtetag

Am 18.April machte das Frankfurter Kinderbüro bei warmer Frühlingssonne Halt auf dem Liebfrauenberg und lud Kinder und Familien zum Spielen ein.
Hüpfsäcke, Dosenwerfen, Hüpfbälle, Straßenkreide,... wurde ausgepackt und der Liebfrauenberg zu einer Spielwiese. Wer wollte konnte sich zum König oder zur Königin von Frankfurt machen und eine Krone voller Glitzer kleben.

Weiterlesen: Themenwoche Deutscher Städtetag

Im Labyrinth der Erziehung

Start der Kampagne „Stark durch Erziehung"
am 27. April auf dem Liebfrauenberg

labyrinth liebfrauenbergGemeinsam starten das Frankfurter Kinderbüro und der Kinderschutzbund Frankfurt am Samstag, 27.April, auf dem Liebfrauenberg zum zweiten Mal die Kampagne „Stark durch Erziehung". Ziel der Auftaktveranstaltung ist die Öffentlichkeit für das Thema „Gewaltfreie Erziehung" zu sensibilisieren.

Von 12 bis 17 Uhr können die Frankfurter das „Labyrinth der Erziehung" besuchen und sich auf sieben mal zwölf Metern umfassend zum Thema gewaltfreie Erziehung informieren. Unterstützt wird die Auftaktveranstaltung der Kampagne von den Frankfurter Erziehungsberatungsstellen, dem Sozialpädagogischen Verein zur familienergänzenden Erziehung, dem Jugendamt Frankfurt und dem Kinderhilfswerk UNICEF. Die Organisationen sind mit Informationsständen zum Thema Erziehung und Kinderrechte vor Ort. mehr Infos
Wollen Sie wissen, was Menschen in der Video-Talk-Box zum Thema gesagt haben?

Weiterlesen: Im Labyrinth der Erziehung

Frankfurt am Strand - "Initiative Beachsoccer für Kinder"

beachsoccer1204130876Bildungsdezernentin Sarah Sorge weihte im Kinderzentrum Hammarskjöldring den 2. Kita-Beach-Soccer-Platz ein.
,Ein bisschen Strand, ein Hauch von Meer‘ - und mitten drin Kinder, die voller Begeisterung dem Ball nachjagen.
Es ist das Einfache und Selbstverständliche an diesem Konzept der Beach-Soccer-Plätze, das unsere Kinder in Bewegung bringt, mit viel Spaß ihre Koordination und Motorik schult und sie so ganz nebenbei glücklich und gesund Großwerden lässt.
Der Platz ist Ergebnis einer Kooperation von Dezernat Bildung und Frauen, Sportamt Frankfurt, Kita Frankfurt und dem Frankfurter Kinderbüro im Rahmen der Initiative ‚Frankfurt am Strand‘ des Kinderbüros. mehr Infos erhalten Sie hier
Fotos: Fernando Baptista

  • Beachsoccer01
  • beachsoccer1
  • beachsoccer3

„So wohnen wir bei uns im Haus!“

hausordnung1Jungen und Mädchen testen die familienfreundliche Hausordnung des Frankfurter Bündnis für Familien
Dürfen Kinder in der Wohnung spielen? Was ist eigentlich eine familienfreundliche Hausordnung? Wie kann man Streit mit den Nachbarn lösen?
Mit diesen Fragen beschäftigten sich 10 Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren aus dem Kinderzentrum Pfingstbornstraße (KiZ 31) im Frankfurter Stadtteil Sindlingen. Die Jungen und Mädchen beteiligten sich rege an der Diskussion über den Entwurf einer familienfreundlichen Hausordnung. An den Schilderungen der Kinder wurde deutlich, dass das Zusammenleben von Kindern, Erwachsenen, älogo_fbff_4c_slogan_untenlteren Menschen und Jugendlichen nicht immer einfach ist.
Die Arbeitsgruppe Wohnen mit Kindern, die seit 2010 unter dem Dach des Frankfurter Bündnis für Familien arbeitet, hat die familienfreundliche Hausordnung entworfen. Sie wird nun von Frauen-, Kinder- Jugend- und Seniorengruppen getestet werden. Alle Anregungen werden aufgenommen und von der Arbeitsgruppe weiter bearbeitet. Die Hausordnung wird dann den Wohnungsbaugesellschaften vorgestellt. Der Wunsch der Arbeitsgruppe ist es, dass bald in allen Mehrfamilienhäusern, Wohnblocks und Siedlungen in Frankfurt diefamilienfreundliche Hausordnung hängt.

  • 130301EY1A8550verkleinert1
  • 130301EY1A8566verkleinert1
  • 130301EY1A8598verkleinert1
  • 130301EY1A8739verkleinert1
  • 130301EY1A8767verkleinert1
  • 130301EY1A8793verkleinert1

KinderArt 2013

KinderArt 2013 PostkarteAusstellung von Werken kleiner Frankfurter Künstler

Gespendet, gestaltet, gekauft: Mädchen und Jungen aus verschiedenen sozialen Einrichtungen der Stadt haben in den vergangenen Monaten mit gespendeten Materialenvon Ausstellern der „Paperworld Messe Frankfurt" geklebt, gemalt, gewerkelt. Herausgekommen sind dabei fantasievolle Kunstwerke, die nun im Frankfurter Kinderbüro unter dem Namen „KinderArt! 2013" ausgestellt sind.
Kinderkunst kaufen fördert Kinder
Die Exponate kann man gegen eine Spende erwerben . Die Spendengelder fließen in den Fonds „Förderpatenschaften" des Kinderbüros; er fördert Kinder bis 14 Jahre in den Bereichen Kunst, Musik und Sport.
Die „KinderArt! 2013" kann im Rahmen unserer Öffnungszeiten angeschaut werden. Für eine Führung oder Besuche von Gruppen ist eine Anmeldungunter der Telefonnummer 069/212 39001 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erforderlich.
Eine Auswahl der Ausstellungsstücke der KinderArt 2012 wurde auf Postkarten gedruckt und in ein Snazzybag gepackt.

Brot und Wein - Gesprächsreihe

Mit „Brot und Wein" in lockerer Atmosphäre und mit Gesprächen am runden Tisch: Das bietet die neue Veranstaltungsreihe des Frankfurter Kinderbüros in loser Reihenfolge und zu aktuellen Themen.
Wir starten am Mittwoch, 21. November um 19.30 Uhr im Frankfurter Kinderbüro in der Schleiermacherstr. 7, 60316 Frankfurt mit dem Thema
„Stress und Stressbewältigung von Kindernin Trennungs- und Scheidungsphasen"
Frau Dr. Anke Beyer, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin (Uniklinik Frankfurt) wird nach einer kurzen Einführung in die Thematik folgende Aspekte näher beleuchten:

  • Welche Belastungen (kurz- und langfristig) ergeben sich durch Trennung und Scheidung für Kinder?
  • Welche Risiko- und Schutzfaktoren haben einen Einfluss darauf wie Kinder mit einer Trennung/Scheidung der Eltern umgehen?
  • Wie können Eltern ihre Kinder in Zeiten hoher Stressbelastung wie bei einer Trennung oder Scheidung unterstützen?

Nach diesem Impulsreferat von Frau Dr. Beyer gibt es die Möglichkeit, Fragen an die Referentin zu stellen und auch untereinander bei einem Gläschen Wein oder Wasser ins Gespräch zu kommen.
Nähere Informationen: Frankfurter Kinderbüro, Tel. 069-212-45253, Sigrid Kropp-Suttor

Beruf und Pflege in Einklang bringen

logo_fbff_4c_slogan_untenEine Informationsveranstaltung des Frankfurter Bündnis für Familien für kleine und mittlere Unternehmen
Häufig verlieren Unternehmen durch die Unvereinbarkeit von Beruf und Pflege wertvolle MitarbeiterInnen - die denkbar schlechteste Lösung für Ihr Unternehmen. Wie können Sie die Arbeitskraft Ihrer Beschäftigten erhalten? Dafür haben wir Lösungen. Wir stellen Ihnen unter anderem ein langjähriges Modellprojekt aus der Praxis vor und bieten Ihnen Gelegenheit zum fachlichen Austausch.

Die Veranstaltung findet statt am Mittwoch, den 24. Oktober 2012 in der Zeit von 18 - 20 Uhrbei der Volksbank Höchst a.M. eG in der Hostatostraße 13
PartnerInnen:
Wirtschaftsförderung Frankfurt
Volksbank Höchst a.M. eG
Merz Pharma KGaA

Die Anmeldung zu der kostenlosen Veranstaltung ist bis zum 22. Oktober 2012 möglich.
Es sind noch Plätze frei! Weitere Einzelheiten finden Sie in unserem Flyer.

6. Frankfurter Taschenlampenkonzert - wieder ein voller Erfolg!

plakat_2012_ausverkauftEin besonderer Ort, eine besondere Band und ein ganz besonders stimmungsvolles Publikum. Das sind die Zutaten eines zauberhaften
Open-Air-Abends für Groß und Klein beim

6. Frankfurter Taschenlampenkonzert am Ufer des Mains

Wenn die ersten Sterne über den Hochhäusern der City blinken, ist das Gänsehaut-Gefühl perfekt: Mit hunderten von Taschenlampen senden die Kids ihre ganz geheimen Wünsche in den Frankfurter Abendhimmel.
Die Frankfurter Bildungsdezernentin Sarah Sorge und das Frankfurter Kinderbüro präsentierten dieses besondere Musiktheater anlässlich des Weltkindertages

am Freitag, 21. 09. 2012 auf der Weseler Werft

Eine Gruppe Nachwuchsreporter aus Frankfurt Zeilsheim hat die Band interviewt und unter den großen und kleinen Gästen vor dem Konzert eine Umfrage gestartet.
Neugierig geworden?

Umfrage von Lisa, Emily, Naya, Jan und Renee

Interview von Alena, Lena, Leonie H., Leonie F. Jasmina und Nicola


Begleitet wurdedie Gruppe duch die Zeilsheimer Kinderbeauftragte Frau Claudia Vieweger. Die medienpädagogische Begleitung und Schnitt der O-Töne erfolgte durchStefanie Hatz.

7. Frankfurter Familienmesse am Sonntag, 2.September 2012 im Gesellschaftshaus Palmengarten

Ein Tag zum Staunen und Informieren für die ganze Familie

familienmesse2012_palmengarten

Es war wieder soweit - Am 2. September 2012 von 12:00 Uhr bis 17:00 Uhr lud das Frankfurter Bündnis für Familie alle Frankfurter Familien zum siebten Mal zur Familienmesse ein. Stadträtin Sarah Sorge eröffnete die Veranstaltung. Sie freute sich sehr, denn: „Das Motto des Familienbündnisses ‚Wir öffnen Räume für Familien‘ erfüllt sich in diesem Jahr in besonderer Weise: Das Gesellschaftshaus des Palmengartens öffnet zum ersten Mal nach dreizehn Jahren seine Pforten und die Familienmesse Frankfurt ist der erste Gast."

Auf der Messe konnten sich rund 6300 Besucherinnen und Besucher umfassend zu den Themen Wohnen, Sport und Freizeit, Arbeit, Bildung und Kultur, Gesundheit, Betreuung, Alter und Pflege informieren. Auf Einladung des Frankfurter Bündnisses für Familien zeigten Wohlfahrtsverbände, Betreuungseinrichtungen, Vereine, Museen, Gewerkschaften, die Bundesagentur für Arbeit und die städtischen Einrichtungen und Ämter ihr vielfältiges Angebot für Familien, Senioren und Interessierte. In diesem Jahr erschien zum ersten Mal eine Messebroschüre, in der alle Aussteller sich und ihre Angebote präsentieren. Sie ist zurzeit im Kinderbüro noch erhältlich.

Vielen Dank für Ihren Besuch - wir freuen uns bereits auf die nächste Familienmesse, die voraussichtlich am 8.9.2013 wieder im Palmengarten Gesellschaftshaus stattfinden wird.

Unterstützt wurde die 7. Frankfurter Familienmesse von: Kita Frankfurt, dem Familienmagazin Kuckuck!, der Kommunalen Kinder-, Jugend- und Familienhilfe Frankfurt am Main, Rapps Fruchtsäfte, dem Trifels Verlag und dem Veranstaltungsmagazin für Familien kidsgo. Die Frankfurter Familienmesse ist ein zentraler Baustein der Arbeit des Frankfurter Bündnisses für Familien und wird vom Frankfurter Kinderbüro organisiert.

Schreibwerkstatt für Schulklassen- September 2012

kinderrechte_deckblatt„Das Leben, wie es sein sollte - wie würde ich meine Kinder erziehen, wenn ich erwachsen wäre?"
Das Frankfurter Kinderbüro bietet vom 26.09.12 - 28.09.12 jeweils vormittags eine Schreibwerkstatt für Schulklassen der Jahrgangsstufen 4 - 7 an. Der zeitliche Aufwand beträgt einen Vormittag pro Klasse.
Die Schülerinnen und Schüler haben in der Schreibwerkstatt Gelegenheit, sich reflektierend, d.h. Geschichten erzählend, mit ihrer Lebenssituation auseinanderzusetzen. Sie entwickeln Perspektiven: Wie wäre es, wenn sie selbst als Eltern ihre Kinder erziehen würden?
Auf der Grundlage einzelner Kinderrechte werden Schreibanregungen und Kreativaufgaben angeboten, die den Schülerinnen und Schülern Anregungen und Impulse geben, ihren Gedanken, Gefühlen und Assoziationen zum Thema freien Lauf zu lassen. Sie können unter kundiger Anleitung kreatives Schreiben erlernen.
Die Leitung der Werkstätten hat Phyllis Kiehl, Künstlerin und Autorin.
Sie bietet seit vielen Jahren im Auftrag mehrerer Stiftungen und Museen Workshops für kreatives Schreiben an, die sich an Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene wenden.
Die Schreibwerkstätten sind kostenfrei, Veranstaltungsort nach Absprache.
Anmeldung:
Frankfurter Kinderbüro
Sigrid Kropp-Suttor (Projektleitung Kinderrechte)
Tel: 069/ 212- 39001
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!